Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Kirchengemeinde
 

Gruppen

Kindergottesdienstkreis


Herzlich Willkommen zum Kinder-
gottesdienst in St. Johannes Baptist!


Unsere Kinder liegen uns sehr am Herzen. Deshalb bieten wir in unserer Gemeinde Kindergottesdienst an. Alle Kinder zwischen 3 und 9 Jahren sind herzlich dazu eingeladen!
Wir treffen uns jeden ersten Sonntag im Monat, außer in den Ferien, - da machen wir Pause. Die aktuellen Termine werden im Gemeindebrief bekanntgegeben, oder sind unter www.kath-kirche-bad-arolsen.de zu finden.

Generell kann man sich aber den 1. Sonntag im Monat um 10 Uhr merken (im Pfarrheim, direkt neben der Kirche). Kleinere Kinder dürfen am Anfang gern von ihren Eltern begleitet werden.

Im Kindergottesdienst feiern Kinder zusammen mit uns Mitarbeiterinnen einen kindgerechten Gottesdienst mit Singen, biblischen Geschichten, Beten, Basteln, Spielen und gelegentlichen "Sonderaktionen". Meist beginnen wir den Gottesdienst mit den "Großen" in der Kirche und setzen ihn dann gemeinsam im Pfarrheim fort.

KiGo findet statt von 10.00 - ca 11.30 Uhr am:
    

Die Termine für das Krippenspiel im Dezember 2015 werden separat festgelegt und mitgeteilt.

Es freuen sich auf alle Kinder im neuen Jahr, Dein Kigo-Team:
Maika Volkhausen, Andrea Mennen, Caroline Gazeau und Irina Keller!

Mehr Infos bei: Irina Keller, Tel. 05691-624880



Nach oben

Messdiener


Der Ministrantendienst wird von mehr als 40 Mädchen und Jungen ausgeübt.

Nach der Erstkommunion, aber auch später noch, kann jeder Messdiener werden. Die Kinder und Jugendlichen gehören dann einer Gruppe an, die sich regelmäßig 14-tägig trifft, um miteinander zu sprechen, spielen, basteln, Themen bearbeiten, Ausflüge unternehmen, Aktionen planen – kirchliche Jugendarbeit eben ….

Geleitet wird die Gruppe "Martin" für jüngere Messdiener von Sophia Schulze und Sebastian Becker.

Ansprechpartner: Pfr. Peter Heuel, Tel. 05691-3304



Nach oben


 



Nach oben

Meditations-Gruppe


Jeden zweiten Freitag (vgl. Aktuelles - Termine oder Gemeindebrief) treffen sich Menschen aus unserer Gemeinde und den anderen christlichen Gemeinden in Bad Arolsen zur Schweige- Meditation im Pfarrheim.
Die Initiative zu diesem Angebot entstand während der Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit 2004.
Zwölf bis fünfzehn Personen treffen sich nun regelmäßig im Zweiwochenabstand am Freitagabend von 19.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr, um miteinander das Still-Werden zu üben. Ein Bibelvers wird zur Meditationsanregung vorgelesen. Dann wird schweigend gesessen und gegangen.
Der Weg des Schweigens ist ein Übungsweg in die eigene Mitte und zu Gott. Dies Angebot ist offen für alle, die diesen Weg einmal versuchen möchten.



Nach oben

Kommunionhelfer


In unserer Gemeinde sind 12 Kommunionhelfer und –helferinnen beauftragt, in den heiligen Messen die Kommunion auszuteilen und diese denen zu bringen, die nicht zur Kirche kommen können.

Diese beauftragten Frauen und Männer gehen zudem wöchentlich oder monatlich in die Seniorenheime und zu den kranken und älteren Menschen nach Hause. Dort gestalten sie mit den Betreffenden in der Wohnung oder am Krankenbett eine kleine Kommunionfeier. Auch die Patienten im Krankenhaus nehmen dieses Angebot gerne in Anspruch – jeden Sonntagmorgen ab 9.00 Uhr.

(Wer dies möchte, bitte schon bei der Aufnahme ins Krankenhaus eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass sein Name dem katholischen Pfarramt mitgeteilt werden darf.)

Ansprechpartner: Herr Christian Klunk, Tel. 05691-3958



Nach oben

Lektoren


In den Eucharistiefeiern am Freitag, Samstag und Sonntag wechseln sich 15 Lektorinnen und Lektoren im Vortragen der gottesdienstlichen Lesungen und Fürbitten ab. Es wird dazu ein Lektorenplan für eine längere Zeit (ca. 4 Monate) aufgestellt.

Da immer wieder bewährte Lektorinnen oder Lektoren aus unterschiedlichen Gründen ausscheiden, suchen wir Gemeindeglieder, die am Gottesdienst teilnehmen und sich diesen Dienst zutrauen. Nach einer entsprechenden Einführung/Vorbereitung können Sie diese Aufgabe übernehmen und so einen besonderen Dienst in der Liturgie wahrnehmen.

Ansprechpartner: Herr Karl-Josef Schad, Tel. 05691-6996



Nach oben

Kirchenchor St. Johannes


Unser Chor besteht aus knapp 30 aktiven Sängerinnen und Sängern zwischen 30 und 70 Jahren. Wir proben jeden Donnerstag von 19.30 bis 21.30 Uhr in unserem Pfarrheim und singen für die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten in erster Linie mehrstimmige Sätze a-capella (= ohne Instru­mentalbegleitung).
Die Musik stammt aus den verschiedensten Zeitaltern von der Renaissance, über den Barock und die Klassik bis zur Romantik und in die Moderne. Die meisten Texte sind deutsch oder lateinisch, aber wir trauen uns auch an fremdsprachige Stücke in Französisch oder Spirituals und Gospels in Englisch heran.

Wir haben einen jungen, schwungvollen Chorleiter, der unsere Stimmen systematisch schult und uns die Musik schrittweise, sehr methodisch, aber doch kurzweilig nahe bringt. So können auch Sänger ohne Chorerfahrung gut einsteigen und finden bald Anschluss.
Wenn Sie Lust haben, in einer vergnügten Gemeinschaft zu sein, Gottesdienste und andere Gemeindeaktivitäten mitzugestalten, sich daran zu erfreuen, wie die eigene Stimme immer kräftiger und geschmeidiger wird, dann trauen Sie sich: machen Sie zur Probe bei uns mit; gute Nachwuchs-Stimmen, besonders in Bass und Tenor, sind für die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten unseres Chors wichtig.

Nähere Auskünfte im Pfarrbüro oder bei folgenden Ansprechpartnern:
> Vorsitzende Frau Grit Schwindenhammer, Tel. 05691-628401
> Chorleiter Herr Olaf Schillmöller, Tel. 05631-921 126



Nach oben

Ökumenischer Gospelchor   "Joy and Glory"


Dieser Chor arbeitet konfessionell übergemeindlich und überregional. Neben Spirituals ("Traditionals"), Taizé- Gesängen und neuen Geistlichen Liedern singt der Chor in zunehmendem Maß auch moderne Gospels in band­orientierten Arrangements und Songs aus dem Popbereich.

Wir proben im Bernhard-von-Haller-Haus, Kirchplatz 3, am Freitag von 17.30 bis 18.45 Uhr.

Ansprechpartner: Kantor Jan Knobbe, Tel.: 05691-5798



Nach oben

Gesprächskreis Mengeringhausen


Schon seit 1989 trafen sich jedes Jahr nach den Sommerferien in Mengeringhausen einige Frauen zum Basteln im Gemeindesaal der Filialkirche St. Peter und Paul. Dabei wurde für den Weihnachtsbasar gebastelt.
Daraus hat sich ein Gesprächskreis entwickelt, der sich in den Herbst- und Wintermonaten regelmäßig trifft und die Gemeinde in der Adventszeit zum gemeinsamen Kaffeetrinken in den Gemeindesaal einlädt.

Jeder, der mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen.

Ansprechpartnerin: Frau Ursula Jütte, Tel.: 05691-5317




Nach oben

Mittwochskreis Rhoden


Wir sind ein Kreis von 13 Frauen, die in den Herbst- und Wintermonaten regelmäßig zusammenkommen.

Jedes Jahr erstellen wir ein neues Programm und treffen uns einmal in Monat, um diesen Abend gemeinsam zu verbringen. Neben all den Angeboten für uns selbst sollte auch ein sozialer Hintergrund nicht fehlen. Daraus erwuchs der Wunsch, einen Adventsbasar zu organisieren, dessen Erlös karitativen Zwecken zugute kommt.

Ansprechpartnerin: Frau Bettina Sinemus, Tel. 05694-1423



Nach oben

Seniorengymnastik


Außerhalb der Ferien treffen sich im Pfarrheim 2 Gymnastikgruppen:

Mi, 15.00 Uhr Seniorengymnastik Gruppe I (im Sitzen)
Mi, 16.30 Uhr Seniorengymnastik Gruppe II (mobil)

Ansprechpartnerin: Helga Wanoschek, Tel. 05691-1870



Nach oben

Rosenkranzgemeinschaft


Vor über 50 Jahren schlossen sich Vertriebene aus dem Osten und Geflohene vor den Bomben aus dem Westen zusammen, um eine Betgemeinschaft zu bilden. Sie wollten danken für das glückliche Überleben aus den Kriegswirren und Hilfe erflehen für ein gutes Zurechtkommen in der neuen Heimat.
Aus überlieferter Verbundenheit mit der Gottesmutter, vertieft durch ihre Erscheinung in Fatima, beschloss die Betgemeinschaft, inspiriert durch das Rosenkranzgebet, sich den Namen Rosenkranzgemeinschaft zu geben.
Über das Beten hinaus hat diese Gemeinschaft auch Sorge dafür getragen, dass Messgewänder und Chormäntel, Kirchenausstattung und sonstige innerkirchliche Notwendigkeiten durch Spenden aus dieser Gemeinschaft angeschafft bzw. finanziell unterhalten werden konnten.
Wer sich von dieser Art der Bet- wie Sorge­gemeinschaft, frei von finanziellen Verpflichtungen, angesprochen fühlt, den heißen wir herzlich willkommen.